Organisationale Resilienz

Veränderungen und Krisen gehören zu unserem Leben dazu. Nicht nur in akuten Krisenzeiten dreht sich alles darum, kraftvoll das Eingetretene abzufedern und sich in einer verändernden Umgebung anzupassen.  Ein gutes Verhältnis aus Stabilität und Agilität auf den Ebenen Individuum, Team und Organisation hilft Ihnen und Ihrer Organisation auf Veränderungen resilient zu reagieren.

Feedbackfähige Organisationen sind leistungsfähige und resiliente Organisationen.

Keine Organisation kann Krisensituationen vermeiden. Sie kann sich aber für Krisenzeiten rüsten und ist somit gewappnet für bedrohliche und auch chancenreiche Zeiten. Organisationale Resilienz ist die Kompetenz Ihrer Organisation, sich laufend verändernden Umweltbedingungen anzupassen und dabei stabil und sicher zu bleiben, um dabei ihre Ziele zu erreichen, zu überleben und sogar gestärkt daraus hervorzugehen.

Unsere Definition für Organisationale Resilienz orientiert sich an der Norm 22316 zu Organisationaler Resilienz der Internationalen Organisation für Standardisierung (ISO) und speist sich aus eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen der aktuellen Forschung zu dem Thema Organisation – Mehr erfahren: Unsere Story – von der HRO zu itstime.

Abgestimmt auf Ihre speziellen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen, erarbeiten wir mit Ihnen eine Strategie, die zur eigenen organisationalen Resilienz beiträgt – auf der persönlichen Ebene, für ihre Teams und der gesamten organisationalen Ebene.

Resilienz-Dreieck-itstime

Organisationale Resilienz ist mehr als Resilienztraining für ihre Mitarbeitenden.

Resilienz auf den Ebenen Team und Organisation ist das Ergebnis von gemeinsamen Lernerfahrungen und damit für Sie, Ihr Team und Ihre Organisation erreichbar.

Stellen Sie sich mal eine typische Teamsitzung vor, in der eine Person sitzt, die soeben einen Fehler entdeckt hat oder eine wichtige Nachricht gelesen hat und diese Information nicht preisgibt. Die Gründe dafür können vielfältig sein, z.B. weil es besser für die Person oder das Meeting ist, Fehler nicht zu erwähnen oder die Zeit dafür „fehlt“. Doch was können möglichen Folgen für Ihre Organisation sein?

Organisationale Resilienz ist Kulturarbeit.

Organisationale Resilienz bedeutet eine gute Balance aus Stabilität und Agilität.

Karl E. Weick und Kathleen M. Sutcliffe beschreiben in ihrem Buch „Das unerwartete Managen“ die wichtige Funktion von Kommunikation und Abgleich von Erwartungen in einer hochzuverlässigkeits-Organisationen – HRO (in dem Fall Flugzeugträger), im Hinblick auf die permanente Anpassung an Gegebenheiten (Veränderungen) und der fortwährenden Gewährleistung von Sicherheit und leistungsfähigem Betrieb. Auch wenn die Vergleiche zwischen Militärbetrieb (z.B. Spezialkommandos, Flugzeugträgern etc.) mit anderen Organisationen nicht immer passend sind, können wir aus eigener Erfahrung sagen wie wichtig ein dauerndes Bemühen um die Feedbackfähigkeit, und einer Kultur des Vertrauens für die Leistungsfähigkeit von Teams und Organisationen ist.

Wie geht also organisationale Resilienz? Die folgenden Punkte berücksichtigen u.a. ISO 22316 bzw. aktuelle Forschungsarbeiten und erläutern unsere Ansatzpunkte für resiliente Organisationen.

Führung - Leadership​

Führung sichert die dauerhafte und produktive Zusammenarbeit der Organisation mit den Mitarbeitenden, Kunden und Lieferanten. Daher ist Führung ein regelmäßiges Interessen- und Konfliktmanagement, nicht nur in Krisenzeiten. Resiliente Organisationen leben eine ermutigende, sinnstiftende Leadership-Kultur im Spannungsfeld aus Selbstführung, Teamführung und Organisationsführung um Akzeptanz, Vertrauen und die Selbstverantwortung aller Beteiligten sicherzustellen.

Partizipation und Ressourcen - Bewusste Nutzung der organisationsinternen Ressourcen​​

Resiliente Organisationen haben erkannt, wie zentral die Sichtweisen und Einblicke der Mitarbeitenden sind und nutzen diese bewusst zur Entscheidungsfindung und Zielerreichung. Informationen und Wissen sind zugänglich und ermöglichen ein individuelles und gemeinsames Lernen und Verbessern. Eine effiziente und effektive Meeting-Kultur und passende partizipative Formate sichern die Einbindung von Mitarbeitenden, sorgen für eine geteilte Vision und gemeinsame Zielerreichung in der Organisation und reduziert Kopfschmerzen.

Feedback- und Vertrauenskultur für kontinuierliche Verbesserung

Um Veränderungen zu antizipieren, verfügen resiliente Organisationen über die Fähigkeit der Selbstbeobachtung und behalten kontinuierlich ihr Umfeld im Blick (Stichwort Führung). Reflexionstechniken sind daher auf den Ebenen Individuum, Team und Organisation ausgeprägt und werden gefördert.

Veränderung antizipieren

Feedbackfähigkeit ist nicht nur ein wesentliches Merkmale organisationaler Resilienz, sondern wird auch über Personen, Strukturen und Abläufe gesichert. In resilienten Organisationen sind Feedback, Konflikte und Fehlermeldungen, wertgeschätzte Bestandteile der eigenen Weiterentwicklung. Die Frage Ob noch das Richtige gemacht wird, ist fester Bestandteil individueller, teamspezifischer und organisationaler Reflexionsprozesse.

Möglichkeiten mit uns zu arbeiten

Workshops

Gerne starten wir eine Zusammenarbeit mit einem Workshop zu organisationaler Resilienz. Dazu besprechen wir mit Ihnen das genaue Anliegen und was nach dem Workshop für Sie anders sein soll. Unsere Workshops sind in der Regel eine Investition von 1 - 2 Tagen.

Seminare und Trainings

Sie sind auf der Suche nach einem Input zur resilienten Organisation. Dann eignet sich ein Seminar oder Training. Unsere Seminare sind in der Regel eine Investition von 1 - 2 Tagen. Weitere Information und Inhalte hierzu befinden sich auch in unserer Rubrik Inhouse Trainings.

Beratung

Wir unterstützen Sie durch Beratung und nachhaltige Prozessbegleitung in Ihrer Organisationsentwicklung. Zu unseren Beratungsfeldern zählen: Weitere Möglichkeiten der Organisationsentwicklung

Vorträge und Keynotes

Ob als Keynote auf Ihrer nächsten Führungstagung oder als Vortrag für Ihre Konferenz. Das Thema Organisationale Resilienz macht einen Unterschied für ihre Veranstaltung.

Resilienz-Check

Bevor Sie sich auf die Reise zu einer Veränderung machen bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer qualitativen Analyse Ihrer Organisation, einzelner Abteilungen, Teams oder Führungskultur. In diesen vier Bereichen setzen wir auf einen gelungenen Mix aus Interviews und Befragungen. Ziel der Analyse ist es, einen Ausgangspunkt zu finden, von dem konkrete Arbeitsfelder identifiziert werden können.

Überzeugt? Lassen Sie uns anfangen. Wir sind bereit für Ihre resiliente Organisation.

Unsere Leistungen

Organisationsentwicklung

Bei itstime sehen wir die ganze Organisation. Es ist unser Anliegen eine auf ihre Ziele maßgeschneiderte Beratung zu bieten, so dass danach für Sie etwas spürbar besser ist.​

futureacademy

In der itstime  futureacademy dreht sich alles um Ausbildung und Lernmöglichkeiten für Führungskräfte, Berater*innen und Organisations­entwickler*innen.

Moderation und Facilitation

Mit Klarheit gemeinsam zum Ziel. Eine gelingende Kommunikation ist für ein gutes Zusammenspiel wesentlich, damit Sie sich auf die Inhalte konzentrieren können.